Meine Philosophie

Meine Philosophie ist der Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung zwischen Mensch und Hund.

Unsere Hunde haben es in der heutigen Zeit nicht einfach. Die Bedürfnisse der Menschen und die Ansprüche unserer Gesellschaft stellen hohe Anforderungen.

Damit ein harmonisches Zusammenleben möglich wird, benötigen wir Menschen Wissen um die Andersartigkeit unserer Hunde. Wir müssen uns mit dem Lebewesen Hund auseinandersetzen und ihm die Möglichkeit bieten, sich in seinem Umfeld sicher und vertrauensvoll bewegen zu können. Nur wenn wir offen sind, Neues zu lernen und die Bereitschaft haben Verantwortung zu übernehmen, haben Hunde eine Chance in unserer Gesellschaft.

Es macht mir Freude Ihnen die Welt unserer Hunde näher zu bringen und Ihnen dieses Wissen zu vermitteln.

Es ist immer wieder schön zu sehen wie viele Menschen einen harmonischen und fairen Umgang mit Ihren Hunden wünschen und auch pflegen. Mit Geduld, Fairness und liebevoller Konsequenz sind wir auf dem richtigen Weg in eine wunderbare Beziehung.

Ich arbeite vorwiegend mit positiver Bestärkung nach dem heutigen Wissen der lerntheoretischen und tierpsychologischen Grundlagen.

Grenzen müssen wir setzen, jedoch müssen diese weder mit Gewalt noch mit Strafen im herkömmlichen Sinne aufgezeigt werden.

Es ist für mich deshalb selbstverständlich, dass ich jeglichen Einsatz von Methoden und Hilfsmitteln ablehne die dem Tier Schmerzen oder Angst zufügen.